Oh Schreck

Meine Socken wiegen 2 kg.

Da stelle ich mich vor dem heutigen Lauf völlig nichts ahnend nur in Socken auf die Waage und was muss ich feststellen? 71,5 kg – wo kommen die denn her? Was habe ich getan? Ich weiß es nicht!

Also schnell in die Laufsachen gesprungen und losgerannt. 16 km sollten es werden. Der Himmel ist heute bedeckt und es weht, im Gegensatz zu den vergangenen Tagen nur ein leises Lüftchen, Der Wetterbericht murmelt was von Windstärke 2 und nicht 5, teilweise 6. Morgens um 10 Uhr ist auch kaum jemand unterwegs, die meisten arbeiten und dort, wo ich laufe, verirren sich keine Touristen. So habe ich die Wald- und Feldwege, die heute etwa die Hälfte der Strecke ausmachen, für mich alleine. Ich laufe recht zügig und versuche wieder einmal die Frage zu beantworten, wie man im Wettkampf so ein Tempo oder sogar noch schneller fast die dreifache Strecke durchhalten kann. Wie immer finde ich keine Antwort aber ich weiß ja, dass es geht.

Nachdem ich mich zu Hause wieder einigermaßen erholt habe, stelle ich erneut auf die Waage, diesmal allerdings ohne Socken. Jetzt zeigt sie noch 68,5 kg an. Da bin ich aber beruhigt, aber auch ein bisschen überrascht, denn dass ein Paar Socken so schwer ist, hätte ich nicht gedacht. Wenn ich beim nächsten Mal auch noch meine Brille abnehme, sollte ich mein Wunschgewicht für den Marathon also bereits erreicht haben.

Advertisements

7 Kommentare zu “Oh Schreck

  1. Na ja Ralf, vielleicht solltest Du die Socken mal waschen – oder einfach nur ausklopfen…;o)

    Das mit dem Tempo, das geht mir übrigens auch immer so!

  2. *grööhl* Ich schmeiß mich wech, die Überschrift ist ja mal klasse, dauerte etwas bis ich weiter lesebereit war. Beim Rest kam dann der zweite Lachanfall.

    Das mit dem Tempo scheint eine allgemein übliche Frage zu sein, die sich kaum einer vorstellen kann. Ich auch nicht 😉

  3. Ich bezichtige meine Waage auch öfters der uneidlichen Falschaussage –

    Ob nun mit oder ohne Socken muss ich allerdings noch austesten… aber die Werte stimmen definitiv nahezu NIE ….

    Klasse Beitrag :-))

  4. Wenn ich die Anzeige auf meiner Waage nicht mag, dann kann ich machen, was ich will – da tut sich nix. Blödes Ding. Ich wünschte mal, das wären dann die Socken.

    Aber 2kg – Respekt. Für die selbstgestrickten verarbeite ich 100g Wolle… wow, Gamaschen mit Leder und so? Und darin läufst Du?

  5. *lol*
    wenn du beim nächsten mal auch noch die brille abnimmst … kannst du vor allem nicht mehr lesen, was die waage anzeigt 😉

    herzliche grüße gen norden

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s