Viel zu wenig

laufe ich in letzter Zeit. Woran es liegt? Nun, es ist eine Mischung aus allem. In den letzten Tagen fand ich das Wetter einfach abschreckend. Starker Wind, in Böen gerne auch stürmisch, noch dazu aus Osten und dann um den Gefrierpunkt, nein da habe im Moment einfach keine Lust drauf. Dann lieber hin und wieder eine Einheit auf dem Hometrainer. Der wesentliche Grund ist aber, dass ich den Kopf nicht frei habe im Moment, denn arbeitstechnisch ist es im Augenblick eher ein klein, klein. Der Januar war zwar ganz gut und sicher wird es auch über den Februar nichts zu meckern geben, aber es sind alles kleine Sachen, hier mal ein paar Tage, da mal ein bisschen schauen, Montag wäre ich fast für 4 h nach Stuttgart geflogen, um dann in einem Meeting 3 mal „Ja“, „Natürlich“ oder „Ganz sicher“ zu sagen. Da weiß ich am Ende nicht, ob ich das nun gut oder schlecht finden soll, dass der Termin nicht zustande kam.

Ende des Monats will ich ja in Kiel den Halbmarathon laufen. So im tiefsten Unterbewusstsein denke ich ja es wäre keine schlechte Idee voher mal auszuprobieren, wie sich 21 km zu Fuß eigentlich anfühlen, aber dann sage ich mir wiederum, seit wann muss ich für die Kurzstrecke trainieren? Das wäre ja noch schöner, bin ich etwa ein Jogger? Vielleicht laufe ich in den nächsten Tagen mal 5 km im angestrebten Renntempo, wenn ich die überlebe, sollte der Rest dann auch irgendwie gehen. Die 13 km heute haben mir jedenfalls das (trügerische) Gefühl vermittelt, ganz gut drauf zu sein. Das sind ja die besten Voraussetzungen, im Wettkampf viel zu schnell loszulaufen und dann gepflegt einzugehen.

Advertisements

6 Kommentare zu “Viel zu wenig

  1. Na hör mal, vor kurzem hast Du noch geschrieben, jederzeit einen Marathon laufen zu können. Da wird ja wohl der HM ohne vorherige Testjoggerei hinhauen 😉
    Du kannst das sicher gut einordnen und deshalb vermute ich, dass Dich die 13 gut gefühlten km nicht trügen. Und ein bisschen ist ja noch hin bis Monatsende, vielleicht verzieht sich das miese Wetter ja gen Süden oder Westen.
    Mit so vielen Außenterminen ist es ja auch nicht gerade leicht, wenn ich das so lese. Viel Freizeit hat man während der Geschäftsreisen ja meist leider nicht.

  2. Wenn du einfach langsam losläufst, wird das Ganze viel besser enden 😉
    Und ein wenig Zeit zum Trainieren ist ja noch. Da muss es nicht gleich die beste Vorbereitung sein, solange keine erschreckende Bestzeit her muss 😉

  3. Ich hab‘ manchmal Zeit übrig (und werde den Teufel tun, die jeweils immer komplett zu „verlaufen“ 😉 – manchmal nutze ich die zum Querlesen – oft von Gedichten. Heute war ich bei Wilhelm Busch unterwegs und eins hat mir besonders gefallen (dass es mir hier und jetzt an dieser Stelle wieder einfällt, das ist sicher nur Zufall 😀 Hier isses also:

    Die Selbstkritik hat viel für sich

    Die Selbstkritik hat viel für sich.
    Gesetzt den Fall, ich tadle mich:
    So hab ich erstens den Gewinn,
    Daß ich so hübsch bescheiden bin;
    Zum zweiten denken sich die Leut,
    Der Mann ist lauter Redlichkeit;
    Auch schnapp ich drittens diesen Bissen
    Vorweg den andern Kritiküssen;
    Und viertens hoff ich außerdem
    Auf Widerspruch, der mir genehm.
    So kommt es denn zuletzt heraus,
    Daß ich ein ganz famoses Haus.

    😉

  4. Schicke Dir mal einen dicken lieben Gruß von noch einer „Wenig- Läuferin“. Motivation ist da, aber trotzdem der Wurm drin! Die Wege sind immer noch zugeeist, Icebugs kommen nicht mehr pünktlich an Land, dann sind es die Jungs, die hier und dort noch abgeholt werden müssen, dann wieder viel zu tun, dann wieder irgendein Familiendebakel, dann wieder meine Gesundheit, die mir einen Streich spielt… Ich nehme es jetzt einfach so hin. Der Halbe, den ich laufen wollte, ist im Mai in Kassel, in meiner Liga zählt ankommen und Spaß haben.

  5. In dieser Woche habe ich doch tatsächlich 51 km geschafft, es ist also noch Hoffnung, ansonsten kann ich den Link von Franky empfehlen 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s