Sorgfältige Vorbereitung

Meine ursprüngliche Saisonplanung sah eigentlich vor, am letzten Sonntag im August den Marathon rund um den Plöner See zu laufen. Da die Strecke gute 100 m zu kurz ist, schmeicheln die Zeiten meinem Ego, natürlich nur, wenn ich durchlaufen kann, was mir in der Vergangenheit aber auch schon gelungen ist. Nun muss ich aber an eben diesem Sonntag Nachmittags schon wieder in die große, weite Welt und daher passt ein Marathönchen, auch wenn er noch so klein ist, nicht so recht ins Konzept.

Also flugs umdisponiert und für den Kiellauf am 13. September gemeldet. So ein Halbmarathon hat ja auch durchaus seine Vorteile und wenn es nur der ist, dass man schneller fertig ist. Außerdem ist es vielleicht doch mal ganz nett, mit zweitklassigen Kenianern um die Wette zu laufen. Nach meinem letzten Wettkampf habe ich beschlossen mal zu schauen, ob Training auch etwas helfen kann und da passt der Termin ganz gut.

Seit dem Deichlauf habe ich nämlich tatsächlich etwas an meinem Training geändert und das nun auch schon ein paar Wochen durchgehalten. Ich laufe nämlich jede Woche eine schnelle Einheit. Angefangen habe ich mit einigen langen Intervallen, nicht viel aber immerhin. Zweimal 3.000 m jeweils um die 12:30 min., also ungefähr im Halbmarathonrenntempo. Dazu noch einmal 10 km in 4:30 min/km, nennen wir die Pace mal großzügig Marathonrenntempo. Dann gab es da eine Woche, die sehr warm war, da hat es nur zu 4 mal 1.000 m gereicht, dafür aber auch in 3:45 min. Das fühlte sich schon erstaulich locker an, genauso wie die doch recht zügigen oder eben intensiven Dauerläufe. So einen gab es z.B. heute, 13 km in einer Pace von 4:45 min/km.

Ach ja, vergangene Woche musste die Tempoeinheit leider ausfallen, ich hatte Freitag Abend erst 12 km auf der Uhr, also waren Sonnabend 20,5 km und Sonntag 19,5 km angesagt, um die magische Grenze von 50 km zu schaffen. Diese Woche sieht es aber wieder deutlich besser aus und wenn es am Sonnabend nicht allzu warm ist, werde ich mal sehen, ob ich 10 km auch im geplanten Halbmarathonrenntempo schaffe, wobei ich 10 sek. „Adrenalinzuschlag“ in Ordnung finde.

Vielleicht ist der alte Mann ja Mitte September für eine Überraschung gut?

Advertisements

4 Kommentare zu “Sorgfältige Vorbereitung

  1. Wann hast du die Saisonplanung denn geändert? Sind die Plätze für den Halbmarathon nicht schon lange weg, oder hatte ich nur auf den 10,5er geschaut? Aus diesem Grund werde ich zumindest nicht dort sein – dir wünsche ich natürlich trotzdem alles Gute.

    Die Vorbereitung klingt soweit ja schon sehr (!) vielversprechend, so gefällt es mir.

  2. Ich habe mich Ende Juli angemeldet, da waren für den HM noch ein paar Plätze frei, der Volkslauf war aber schon ausgebucht.

  3. Du hast es tatsächlich geändert, oha. Das soll jetzt nicht ironisch sein, aber bei Deinen Arbeitszeiten und Reisen ist das sicher nicht so einfach, deshalb das „oha“. Die Aussage „recht locker“ lässt dann ja auch Gutes vermuten. Bin gespannt und drücke Dir die Daumen, dass wenigstens am Samstag das Wetter vernünftig bleibt und die SChwüle sich verflüchtigt. Sonntag soll es dann ja schon wieder wärmer werden.

    Viel Erfolg! Zeig den Kenianern die Sohlen Deiner Laufschuhe 😉

  4. Mal wieder Moin Moin,

    musste gerade feststellen das du leider nicht nach Plön kommst.
    Hatte gedacht wir sehen uns dort mal.
    Habe mein Training in den letzten Monaten auch, dank meiner Frau, umgestellt. Habe nun meinen ersten Triathlon hinter mir. Und das wird nicht mein letzter sein. Habe da aber noch einen Termin: Wie sieht es mit dem 26.09. bei dir aus. Bungsberglauf sag ich nur.
    Vielleicht sehen wir uns ja da mal.

    Gruss Frank

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s