Ich liebe diese Wärme

es ist einfach genial, sogar bei uns hier im Norden.

Die Sonne scheint, es ist warm und vergleichsweise wenig Wind, kaum 20 Meter gelaufen und schon tritt der Schweiß aus allen Poren, einfach göttlich!

Da H. und ich Ende April einen formidablen Radunfall hatten (so mit Rettungswagen, Notaufnahme und mehrtägigem Krankenhausaufenthalt), an dem wir immer noch laborieren und H. deshalb vorerst nur 3 Tage in der Woche arbeiten kann, frühstücken wir auf der Terasse und genießen die Abende bei einem kühlen Glas Schampus. Das Leben könnte so schön sein, wenn nicht die ganzen blöden Verletzungen wären.

Ach ja, laufen gehe ich ich inzwischen auch wieder. Nachdem ich die ersten 4 Wochen nach dem Unfall gar nicht laufen war, habe ich dann mal ein paar Meter probiert. Und was musste ich feststellen? Laufen ist ein Ganzkörpersport, mit einer steifen Schulter und einem steifen Hals läuft man immer irgendwie um die Kurve, wenigstens dann wenn es etwas schneller sein soll. Trotzdem habe ich es mir nicht nehmen lassen, in der 100 km Staffel durch den Kreis Plön bei den lokalen Schnellfüßen mitzulaufen. Die Jungs hatten für mich ein knapp 10 km langes Stück herausgesucht. Die positive Nachricht ist, dass ich angekommen bin. Die grottige Zeit schiebe ich einfach mal auf den Gegenwind auf dem Ostseedeich, der da in Stärke 5 oder 6 unterwegs war.

Ansonsten laufe ich im Moment eher etwas weniger, obwohl ich doch tatsächlich schon mal wieder eine Woche mit 50 km dabei hatte. Andere Wochen stehen dann eher mit 0 oder 5 km zu Buche, wobei ich in den Läufen gerne so alle 2 bis 3 km ein kleines Päuschen mache. Wettkämpfe sind natürlich alle gestrichen. Optimist wie ich bin habe ich allerdings für den Kiellauf (HM) im September angemeldet. Wenn ich mich zu einem Start durchringen kann, wird das bestimmt ein Heidenspass.

Advertisements

7 Kommentare zu “Ich liebe diese Wärme

  1. Ähm, das liest sich schon arg schaurig und gerade, wenn man sich nicht mit wüst aussehenden Verletzungen „schmückt“, ist/war es ernst, hm?

    Ich mag einfach mal eine „weiterhin gute Besserung“ da lassen und trabe mit Hautgans im Nacken wieder ab.

  2. Fahrt ihr Tandem oder wie geht das mit einem gemeinsamen Radunfall?

    Vollständige Genesung wünsch‘ ich jedenfalls den Beteiligten. H. scheint’s ja heftiger erwischt zu haben.

  3. Zunächst vielen Dank für die guten Wünsche.

    Wenn man so wie ich den gerade neu erworbenen Renner noch nicht richtig beherrscht und dann bei einer eher gemächlichen Bergabfahrt aus dem Augenwinkel 2 Katzen wahrninnt, die gerade im Begriff sind, die Straße zu überqueren, steigt man leider über den Lenker ab und taucht mit dem Gesicht in den Asphalt ein. H. wollte angesichts des spektakulären, wenngleich mißlungenen Stunts nicht in mich reinfahren, was dann zu ihrem Sturz geführt hat.

    Den Katzen ist übrigens nichts passiert, das ist doch auch schon mal was!

  4. Autsch, das klingt ja richtig übel – und so wünsche ich erst einmal rückwirkend und auch für die Zukunft gute Besserung für Euch beiden! Und das wird schon wieder!

    Viele Grüße!
    Lars

  5. Ach du Sch***, das kriege ich ja jetzt erst mit! Kann mich den Besserungswünschen nur verspätet anschließen: Toitoitoi für euch beide, weiterhin gute Genesung und viel Geduld dabei!

    LG,
    Anne

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s