Halbmarathon gejoggt

Heute also war der Kiellauf 2010. Dieser sollte mir als Standortbestimmung dienen, für was auch immer.

Wie im letzten Jahr schon war ich recht früh vor Ort, um einigermaßen in der Nähe parken zu können und habe mich dann aber gleich mal „verlaufen“, so dass ich auf dem Weg zur Startnummernausgabe in das Startgewusel des 3 oder 6 km Laufs geraten bin. Dann endlich mit der Startnummer in der Hand sind die Shirts in L alle, nur noch ab XL aufwärts gibt es, na ja da kann ich übers Jahr wenigstens ordentlich zulegen.

Beim Einlaufen merke ich schon, dass das schnelle Laufen zäh geht, außerdem wird es warm, schwül ist es auch und es weht nur ein leichter Wind. Dann will ich irgendwas am FR einstellen und verstelle ihn irgendwie. Das merke ich aber erst, als ich beim Laufen das erste Mal auf die Uhr sehe. Ich glaube, ich habe die Paceanzeige auf km/h gestellt.

Auf Los gehts dann los, am Start ist die Hölle los, alle sprinten los und ich sprinte mit. Nach 3 km schaue ich entsetzt auf die Uhr, die zeigt nämlich eine Zeit von knapp unter 11 min. Ich wusste gar nicht, dass ich noch so schnell sein kann, blöderweise ist jetzt nicht Schluss, sondern es kommen noch 18 km und der deutlich schwerere Teil der Strecke. Die Zeit zwischen Kilometer 6 und 9 verbringe ich damit, mir zu überlegen, wo ich am besten von der Strecke direkt zu meinem Auto sprinten kann. Dummerweise ist aber in dem in Frage kommenden Bereich alles abgesperrt und auf einmal ist die erste Runde zu Ende. Lust habe ich überhaupt nicht mehr aber nun denke ich mir, wenn ich schon mal hier bin, kann ich auch die Medaille mitnehmen und dazu muss man den Lauf leider beenden.

Der Tank ist leer, die Luft ist raus, also gönne ich mir bei Kilometer 17 eine längere Verpflegungspause und wundere mich, wer mich so alles überholt. Nach 1:37 h ist es endlich vorbei. Die Medaille und die ja bereits bezahlte Zielverpflegung habe ich mir heute aber schwer verdient. Die Zeit ist Gott sei Dank so schlecht, dass es total sinnlos ist irgendwelche Rückschlüsse ziehen zu wollen. Beim nächsten HM sollte ich vielleicht nicht ganz so forsch angehen, 12 min für die ersten 3 km tun es ja auch.

Advertisements

8 Kommentare zu “Halbmarathon gejoggt

  1. Das dachte ich bis heute auch 🙂 Wahrscheinlich ist mir durch die beiden letzten, sehr gut gelaufenen HM’s ein bisschen der Respekt vor der Strecke verloren gegangen. So nach dem Motto, egal wie schnell man angeht, sind ja bloß 21 km, Sprintstrecke quasi. Tja und dann passiert es eben – aber ist ja nicht soo schlimm, beim nächsten mal wird es wieder besser.

  2. Oooops, das ging ins Auge! Das mit dem „etwas verloren gegangenen Respekt“ vor der HM-Strecke kann ich nachvollziehen (siehe mein Lauf am letzten Sonntag 😉 ). Aber dieser Lauf wird sicher dafür sorgen, dass ein wenig mehr Respekt zurückkehrt.

    Gute Erholung & lG,
    Anne

  3. Ja Anne so wird es gewesen sein. Aber hinterher ist man immer schlauer. Ganz sicherlich wird es auch wieder einen WK geben, wo es besser läuft, nur sicher nicht mehr in diesem Jahr.

  4. Sehr sympathisch, daß das auch einem routinierten Läufer passiert. Auch, wenn es Dich fuchst, zumindest motivierst Du damit andere, ehrlich jetzt.
    Trotzdem, die Zeiten! *heissa*

  5. Tja Eva bei den Zeiten ist eben alles relativ. Schon 10 min schneller wären eine kleine Enttäuschung gewesen, ich hatte eigentlich mit einer 1:25 h geliebäugelt. Na ja, beim nächsten Mal vielleicht!

  6. Ach es ist doch die große Kür genau das richtige Tempo zu treffen. Ist es zu langsam ärgert man sich vielleicht hinterher über liegengelassene Sekunden. Zu schnell, wird böse bestraft. Das kann immer wieder passieren, vor allem wenn man sich was vorgenommen hat und es vorher auch gut lief. War ähnlich bei meinem Halben im Frühjahr. Bestzeitenangriff und entsprechend flott los.. naja ab KM16 gings nicht mehr.

    Also Mund abputzen und neues Ziel 🙂

  7. Ja, das ist genau das Problem. Mit so einem Tempo loszulaufen, dass es gerade noch so gut geht. Das ist mir gestern eben nicht geglückt! Passiert halt!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s