Gepflegt vergeigt

Nachdem nach einer Woche die Ergebnisse des Salzwiesenlaufs immer noch nicht im Netz waren hatte ich ja Hoffnung, dass der Veranstalter Gnade walten lässt und über meine Leistung bei diesem Wettkampf den Mantel des Schweigens hüllen würde. Aber natürlich kam es anders.

Das Wetter trifft diesmal keine Schuld, es war geradezu ideal, um die 15 Grad und kein Wind, trocken war es außerdem, vielleicht ein wenig schwül aber nichts, was als Ausrede gelten könnte. Die Strecke ist auf dem zweiten Abschnitt zum Teil recht verwinkelt aber da war es dann auch schon egal – also die Strecke ist auch nicht schuld.

Bleibt also noch der Protagonist selbst. Obwohl ich nicht richtig ausgeruht am Start stand, fühlte ich mich nicht so schlecht, ein paar schnellere Einheiten gaben ein gewisses Selbstvertrauen. Der erste Kilometer war mit 3:45 min/km durchaus im angestrebten Bereich, in der Nachbetrachtung war er aber wohl doch zu schnell, vielleicht sogar deutlich. Über den weiteren Rennverlauf gibt es gar nicht so viel zu berichten. Ich erfreute mich vor allem auf dem zweiten Teil an einer, wenigstens für diesen Tag, misslungenen Renneinteilung, zum Teil waren Kilometerabschnitte mit 4:30 min/km dabei.

Nach 41:08 min war es dann endlich vorbei, damit wird man bei einem so kleinen Wettkampf sogar noch 6. und 3. der Altersklasse von insgesamt um die 140 Teilnehmer. Na ja. Beim nächsten Mal werde ich mal mit einer 4:05 min/km anlaufen. Schlechter werden kann es ja nicht mehr.

Advertisements

4 Kommentare zu “Gepflegt vergeigt

  1. Tja, alles unter 40 min wäre ok. gewesen, alles unter 39 min. gut und bei einer Zeit unter 38 min wäre ich richtig zufrieden gewesen. Aber irgendwas ist ja immer.

  2. Ui, 3:45 zu 4:30, vielleicht brütest Du ja auch irgendwas aus, was sich schon vorzeitig bemerkbar macht.
    Nicht ausgeruht zu sein und das vorher schon zu merken, wird da auch nicht ganz unschuldig dran sein. Mist, solche Tage, einfach Mist. Aber mal ehrlich, ein wenig schwül und verwinkelt trägt nun auch nicht gerade zu Bestzeiten bei. Wenn Du das auch selber nicht sagst und da die Schuld suchst, aber ich darf das sagen 😉 da klingt es nicht nach „Ausrede“, als wenn man es selber macht. Aber ist doch so, wenn es nicht Dein Tag ist, dann spielen eben alle Faktoren mit rein.
    Mund abwischen, beim nächsten Mal wieder angreifen und nix auf 4:05 anlaufen 😉

  3. Ja Michi, vielleicht liegt es ja auch daran, dass ich etwas viel Tempoeinheiten in letzter Zeit gemacht habe. Das in Verbindung mit zunehmenden Alterssichtum könnte auch eine Ursache sein. Wobei mir die von dir genannten Gründe natürlich besser gefallen 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s