Das Wetter ist schuld

Bis Donnerstag war ich auf Maximumkurs, also irgendwas um die 105 km in dieser Woche wären wohl drin gewesen. Aber dann 3 Tage Regen, dazu recht ordentlicher Wind (in Böen stürmisch) und Temperaturen unter 15 Grad. Bei solchen Bedingungen freiwillig laufen zu gehen (wenn es nicht gerade ein Marathonwettkampf ist), dafür bin ich einfach zu alt.

Also heute nur einmal bei diesen ekligen Bedingungen vor die Tür und 14 km gelaufen, so dass ich insgesamt für diese Woche auf 66 km komme. Nicht viel aber besser als nichts. Nächste Woche bin ich wieder auf Reisen, mal sehen was ich da so zusammen bekomme.

Advertisements

3 Kommentare zu “Das Wetter ist schuld

  1. Was lese ich denn hier?? Ich schon, menno … die eine will und muss geduldig sein und der andere kann und geht nicht. Verrückt 😉

    Ekelige Bedingungen … also wirklich 😉

  2. Anja, die 16 km bin ich dafür heute Vormittag gelaufen.

    Michi, heute waren die Bedingungen deutlich besser, wenig Wind und fast kein Regen. Da war ich fast ein wenig zu warm angezogen.

    Aber du hast natürlich recht: Wer 100 km in der Woche laufen will, muss wohl auch bei Regen raus. Ich werde es mir merken 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s