Ich sollte mal wieder einen Marathon laufen

und zwar einen, der halbwegs vorbereitet ist. Also nicht so, wie sonst immer. Als Termin habe ich mir den 04. August rausgesucht, da findet in Rostock die 10. Marathonnacht statt. Start ist um 18:00 Uhr, also selbst wenn es recht warm wird, wird es im Laufe des Rennens eher kühler und nicht noch wärmer.

Nun muss ich bloß noch mit dem Trainieren anfangen, heute waren es immerhin 12,7 km in sagenhaften 1:14 h. Langsamer kann es also nicht mehr werden, denn dann würde man das ja nicht mehr laufen, sondern joggen nennen. Ich werde mal sehen, wie weit ich mit der Methode „Einmal schnell, einmal lang und der Rest wie es kommt“ pro Woche komme. Wenn mein Hang zum Masochismus wieder erwacht, kann ich auch mal in meinem Greif-Plan schauen.

Man darf gespannt sein, ich werde berichten!

Advertisements

4 Kommentare zu “Ich sollte mal wieder einen Marathon laufen

  1. Ach, das klappt schon, denn Dein 6-Minuten-Tempo passt perfekt zu Greif:

    O-Ton der Beschreibung für die Lockerungsläufe am Tag nach den 35ern mit Endbeschleunigung: „Nur ein bißchen bewegen“ *LACH*…

    Schönes Ziel! Die nächsten Trainingswochen sind gesichert 😉

    Viele Grüße aus dem Süden!
    Lars

  2. Der halbe #Twitterlauftreff wird bei der Rostocker Marathon-Nacht als Staffel antreten, Du hast also Unterstützung :-).

    Man sieht sich in HRO!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s