Eugen Ruge: In Zeiten abnehmenden Lichts

Bücher, die auf irgendeiner Bestsellerliste stehen kaufe ich normalerweise nicht. Bücher, die einen Literaturpreis gewonnen haben auch nicht, wenigstens nicht, seit diese Preise in erster Linie nach politischen und weniger nach literarischen Gesichtspunkten verteilt werden. Und Bücher, die sich mit dem Leben in der ehemaligen DDR beschäftigen, kaufe ich schon gar nicht.

Alles also gute Gründe, dieses Buch nicht zu kaufen, ja noch nicht einmal im Buchladen in die Hand zu nehmen. Schließlich steht oder stand es nicht nur auf einer Bestsellerliste ganz oben, hat den Deutschen Buchpreis 2011 gewonnen und ist ein Familienroman in der DDR (und darüber hinaus). Nun ja, der Zug in Hamburg hatte über eine Stunde Verspätung, auf dem Bahnsteig war es kalt und die Buchhandlung geheizt.

Nun habe ich das erste Kapitel gelesen und glaube es hat sich gelohnt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s