Zusammenfassung

Aus sportlicher Sicht lassen sich der Februar und der März relativ schnell und einfach zusammenfassen. Im Februar bin ich 51 km und im März 46 km gelaufen, also nicht pro Woche 🙂 Es ist ein Elend. Neben krank war da noch Arbeit, Arbeit, Arbeit. Details erspare ich dem geneigten Publikum.

Heute seit längerem dann mal wieder 10 km am Stück, das geht also schon noch, wenngleich das mit laufen nicht mehr allzu viel zu tun hat. Wenn ich mich nun nicht wieder drei Tage von dieser Strapaze erholen muss, werde ich schon morgen erneut zum joggen vor die Tür treten. Man darf gespannt sein.

Advertisements

4 Kommentare zu “Zusammenfassung

  1. So langsam wirst Du mir sympathisch – das geht ja im meine Richtung. 🙂 Nee… ich wünsch Dir von ganzem Herzen weniger Arbeit, keine Krankheit und viele Laufkilometer.

  2. und ich wünsch‘ dir, dass die Arbeit – wenn schon nicht vermeidbar – dann wenigstens so richtig Spaß macht, erfüllend ist, Ertrag bringt … eben nicht nur „Elend“ ist … aber das sind – ich weiß das ja selber – immer so fromme Wünsche … 😉

  3. Ach ja, meine drei Leser 😉 Vielen Dank!
    Anja, wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht sorgen! Interessanterweise laufe ich (so wie heute) aber immer noch etwa 11 km pro Stunde, so wie schon seit Jahr und Tag. Also ich meine, wenn ich nicht angestrengt auf die Uhr sehe, sondern einfach so vor mich hin jogge.
    Lizzy, die Arbeit macht schon Spaß und ist auch erfüllend (wenngleich manchmal eher auf die masochistische Art).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s