Hurra

in der vergangenen Woche seit Urzeiten wieder einmal mehr als 50 km geschafft. 50 km pro Woche ist meine persönliche Grenze, ab der ich sage, ich laufe (regelmäßig oder überhaupt). Warum gerade 50 km kann ich nicht sagen, bei mach einem werden es vielleicht 100 oder nur 30 km sein. Ist wohl genau das gleiche, wie die (auch wieder meine persönliche) Grenze von einer Pace von 5 min/km, ab der ich (selbstverständlich auch bei mir) von Laufen spreche. Alles andere ist joggen 🙂

Die Verteilung war wieder die gleiche, wie früher auch schon. Bis einschließlich Freitag 3 „Läufe“ mit insgesamt 25 km. Dann am Sonnabend etwas über 15 km und Sonntag etwas über 11 km. Huete Pause und morgen Abend dann hoffentlich 16 – 18 km. Da ich am Wochenende nicht so recht zum Laufen kommen werde, muss ich entgegen meiner üblichen Vorgehensweise wohl schon in der Woche ein bisschen was tun. Da kommt es mir womöglich entgegen, dass ich ab morgen in Köln bin und Abends sowieso nichts zu tun habe 😉

Advertisements

4 Kommentare zu “Hurra

  1. hmm .. nee, so eine Wochenmenge-Nenngrenze für’s Laufen hab‘ ich für mich eigentlich nicht. Ich nenn’s dann halt „wenig laufen“ wenns mal deutlich unter Durchschnitt liegt oder „viel laufen“, wenn drüber. Dazwischen nenne ich es glaub‘ ich, gar nicht. Und bzgl. der Geschwindigkeiten ist alles laufen, was sich für mich danach anfühlt und der Begriff „joggen“ wird je nach Kontext oder Sprachstil eher als Synonym untergewürfelt. Geschwindigkeiten werden in „schnarchsackig“ bis „flott“ eingeteilt, so sie nach unten oder oben aus dem Rahmen fallen – dazwischen wieder gar nicht benannt. Konkret gemessen werden sie ohnehin nur selten auf dem Laufband (das ja schon das Laufen im Namen trägt, so dass sich die Nennfrage erst gar nicht stellt 😉

  2. Anja stimmt, das Kölsch hat ganz gut geschmeckt. Witzig finde ich ja auch nach den vielen Jahren (über 10 sind es inzwischen), in denen ich immer mal wieder da bin, die Reagenzgläser aus denen das ausgeschenkt wird.
    Lizzy, wenn ich mich mal auf das Laufband verirre, was sehr selten vorkommt, zähle ich die dort „gelaufenen“ Strecken nicht dazu.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s