Ziemlich schwer

Irgendwie komme ich nicht mehr so richtig in Tritt. Es gibt zwar Tage, an denen läuft es ganz gut aber meistens ist es doch ein ziemlicher Krampf. Gestern z.B. etwas über 11 km in fast 1:04 h. Ein Gefühl wie eine hochschwangereKuh, nichts von wegen leicht, locker und beschwingt. Dabei laufe ich vom Gefühl her gar nicht so langsam, habe manchmal sogar etwas Körperspannung und dann schaue ich auf die Uhr und denke, gleich überholen mich die Jogger.

Wenn es eine Steigung hoch geht, ist sowieso gleich Feierabend, sagt- und kraftlos eiere ich den Hügel hoch. Wahrscheinlich liegt es daran, dass ich alt, also so richtig alt werde bzw. schon bin aber es ist schon frustrierend. An so etwas wie Marathon ist im Moment gar nicht zu denken, kaum bin ich mal 19 km am Stück „gelaufen“, schon bin ich drei Tage tot. Und die ganze Reiserei tut ihr Übriges. Zug, Flugzeug, Bahnhof und Flughafen sind mein eigentliches Zuhause.

So, jetzt genug gejammert, morgen wird wieder gelaufen!

Advertisements

3 Kommentare zu “Ziemlich schwer

  1. Lizzy, vielen Dank! Du verstehst mich!

    Anja, natürlich ist es in letzter Konsequenz das Tempo aber ich bin eben doch sehr erstaunt, wie schwer ich wieder in Tritt komme, obwohl ich gar nicht so viel weniger laufe wie früher. Na ja und nach einem stressigen Tag kann ich sowieso nicht so gut laufen.

    Heute ging es dann auch schon wieder besser, es schwankt eben leider ziemlich! Nun ja, für die Rekorde und Bestzeiten bin ich sowieso zu alt, laufe ich eben nur noch für die Fitness und Gesundheit 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s